Peterseim Blog - Durch einen Klick gelangen Sie zur Startseite
03.11.2009

Peterseim Metallwerke investiert in Wirbelstromprüfanlage

Messing und Aluminium. Das sind die Materialien, die bei uns überwiegend bearbeitet werden. Da entstehen auf der einen Seite nahtlos gezogene Rohre und auf der anderen Seite werden in der Weiterbearbeitung genau diese Rohre nahezu bis zum Fertigteil umgeformt. Vom designorientierten Auslauf bis hin zu bautechnisch anspruchsvollen Bauteilen für Industrieanlagen werden verschiedenste Rohrprodukte mit größter Sorgfalt und Effizienz gefertigt.Der hohe Wissensstand im Umgang mit anspruchsvollen Materialien ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Denn gerade bei der Weiterbearbeitung – insbesondere beim Biegen – bestimmen die Eigenschaften des Ausgangsmaterials die Qualität des Endproduktes ganz erheblich. Indikatoren sind die Gefügeeigenschaften, die Oberflächengüte und die innere sowie äußere Sauberkeit der Rohre.

Um genau diese hohen Qualitätsanforderungen weiter zu festigen, haben wir aktuell in eine Wirbelstromprüfanlage von Foerster investiert. Mit dieser Prüfanlage wird eine zerstörungsfreie Materialprüfung durchgeführt. Die Rohre werden auf, für das menschliche Auge unsichtbare, Risse und Oberflächenfehlstellen geprüft. Unseren überwiegend sehr anspruchsvollen Kunden kommt dieser neue Qualitätsstandard sehr entgegen, da schadhafte Stellen im Material bereits ganz am Anfang der Produktionskette entdeckt werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass ein feiner Riss im Material erst erkannt wird, wenn – beispielsweise eine Industrieanlage – in Gebrauch genommen wird.

Enge Kontakte zu den Entwicklungsabteilungen namhafter Kunden und unsere Innovationskraft haben ein breites Spektrum für Sonderlösungen und viele Serviceangebote entstehen lassen, die mit der Wirbelstromprüfanlage eine anspruchsvolle Ergänzung gefunden haben.

Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Bislang keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

RSS feed für Kommentare zu diesem Post. TrackBack URL

Powered by WordPress