Peterseim Blog - Durch einen Klick gelangen Sie zur Startseite
09.04.2010

Neben Messing und Aluminium nun auch CUPHIN®. Peterseim – das erste Unternehmen, das Rohre aus CUPHIN® nahtlos ziehen und anschließend bearbeiten kann

Cupin_Logo_RGB1000_604Kennen Sie CUPHIN®? CUPHIN® ist der Markenname für eine Metalllegierung mit einzigartigen Eigenschaften, die für die Verwendung vor allem im Trinkwasserbereich geradezu prädestiniert ist. Denn CUPHIN® ist eine Legierung aus Kupfer, Zink und Silizium (CuZn21Si3P), die vollständig ohne Blei und andere toxische Komponenten auskommt. Damit ist der Werkstoff ein echter Meilenstein auf dem Weg zu bleifreien Trinkwasserinstallationen.

Darüber hinaus überzeugt CUPHIN® durch einen besonders hohen Kupferanteil von 76 %, der wirkungsvoll die Vermehrung von Bakterien und Keimen verhindert. Bereits heute ist bei Trinkwasserneuinstallationen in einigen Bundesstaaten der USA die Verwendung von Rohren aus bleifreien Werkstoffen verpflichtend. Spätestens 2013, wenn die neue EU-Trinkwasser-Richtlinie den Grenzwert für Blei in Trinkwasser von 25 auf 10 Mikrogramm pro Liter Trinkwasser herabsetzt, werden bleifreie Werkstoffe die herkömmlichen Installationsmaterialien mit Bleianteil ablösen.

CUPHIN® kann noch mehr
Aber nicht nur unter Gesundheits- und Hygieneaspekten ist CUPHIN® (CW724R) geradezu revolutionär, sondern auch hinsichtlich Belastbarkeit und Haltbarkeit. CUPHIN® zeichnet sich durch außergewöhnliche mechanische Eigenschaften aus, die bei den herkömmlichen Werkstoffen für Rohrverbinder und Armaturen bisher nie erreicht werden konnten. Die hohe Festigkeit bei gleichzeitig hoher Bruchdehnung kennt man sonst nur von einigen Stahlsorten. Dieser neue Werkstoff ist spannungsrisskorrosionsbeständig (SCCR) und entzinkungsbeständig (DZR) zugleich. Kaum ein anderer Werkstoff in der Trinkwasserinstallation kann diese Eigenschaften in Kombination vorweisen. Daher ist CUPHIN® mit Abstand die sicherste Alternative für die Trinkwasserinstallation.

Die bekannten Beeinflussungen von Materialeigenschaften, die beispielsweise durch Glühvorgänge erreicht werden, sind auch bei CUPHIN® anwendbar. Somit kann bei dieser besonderen Legierung, ähnlich wie bei Rohrprodukten aus Messing, auf individuelle Kundenanforderungen eingegangen werden.

Peterseim macht CUPHIN® nutzbar
Damit die faszinierenden CUPHIN®-Eigenschaften insbesondere auch von der Sanitärindustrie genutzt werden können, haben wir spezielle Verfahren für das nahtlose Ziehen von Rohren aus CUPHIN® und die  anschließende Bearbeitung entwickelt. Weil CUPHIN® ein relativ neuer Werkstoff ist, stellt die Bearbeitung eine umfassende Herausforderung dar, der wir  jedoch gewachsen sind.

Auf Basis intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie jahrzehntelanger Erfahrung im Ziehen und Bearbeiten nahtloser Messing- und Aluminiumrohre ist es uns als erstem Unternehmen am Markt gelungen, hier entsprechende Verfahren und Lösungen zu realisieren. Über dieses Alleinstellungsmerkmal sind unsere Kunden nun in der Lage, sich mit hochwertigen CUPHIN®-Produkten am Markt abzuheben und so wertvolle Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Weitere Informationen zum Werkstoff CUPHIN® sowie die umfassenden Bearbeitungsmöglichkeiten stellen wir unter http://www.peterseim-cuphin.de zur Verfügung.

Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Bislang keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

RSS feed für Kommentare zu diesem Post. TrackBack URL

Powered by WordPress