Peterseim Blog - Durch einen Klick gelangen Sie zur Startseite
15.05.2012

Peterseim investiert in umweltfreundliche Energiegewinnung durch die Nutzung eines Blockheizkraftwerkes

Weltweit ist das Klima einem bedenklichen Wandel unterworfen. Überschwemmungen, Schlammlawinen, schmelzende Gletscher und sinkende Grundwasserspiegel sind nur ein Teil der Probleme, mit denen die Menschheit aktuell konfrontiert ist. Umweltschutz geht uns alle an und jeder Beitrag zur Reduzierung der schädlichen Treibhausgase ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wer sich dabei vor Augen hält, dass sich der weltweite Energieverbrauch seit 1970 verdoppelt hat, kommt an einen Wendepunkt in seinem Denken und Handeln. Denn Energieeffizienz ist unverzichtbar, wenn wir für unsere Zukunft eine lebenswerte Umwelt erhalten wollen.

Bei den Peterseim Metallwerken in Olpe wird der Schutz der Umwelt in allen Bereichen sehr ernst genommen und aktiv betrieben. Insbesondere in der Produktion wird viel Wert auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen gelegt. Beispielsweise werden durch ein aufwendiges und im gesamten Produktionsablauf integriertes Recyclingsystem sämtliche Produktionsabfälle verwertet und dem Produktionsprozess wieder zugeführt. Die anfallenden Abwässer werden durch ein spezielles Neutralisationsverfahren permanent gereinigt und auch bei jeder Ergänzung oder Modernisierung der Produktionsanlagen wird auf eine gute Energiebilanz geachtet.

Doch das alles erschien der Geschäftsleitung der Peterseim Metallwerke noch nicht ausreichend. Durch Umbauten und die Errichtung zusätzlicher Gebäudebereiche, die im Verlauf der letzten 30 Jahre erfolgten, gab es fünf verschiedene Heizungsanlagen. Diese Anlagen waren teilweise energetisch nicht mehr auf dem neuesten Stand und auch die Wartung sowie Instandhaltung fünf unterschiedlicher Anlagen gestaltete sich in der Praxis als aufwendig. Diese Situation gab den Impuls, die Energieversorgungssituation des Unternehmens eingehend und grundlegend zu analysieren.

Da bei Peterseim immer zeitgleich sowohl Wärme als auch Strom benötigt werden, war das Ziel diese beiden Energiearten optimal und umweltschonend zu kombinieren und bereitzustellen. Zudem sollte auf eine zentrale Anlage umgerüstet werden.

Mit kompetenter Unterstützung des ortsansässigen Heizungs- und Energiespezialisten Enders wurde eine ideale Lösung gefunden, die sowohl Wärme, als auch Strom liefert. Seit dem 02.05.2012 wird das gesamte Unternehmen Peterseim Metallwerke nun über ein Blockheizkraftwerk mit Energie versorgt.

Die Funktionsweise dieser kompakten Energieerzeugungseinheiten ist so einfach wie genial. Ein Verbrennungsmotor, der im Fall von Peterseim mit Gas betrieben wird, erzeugt mechanische Energie, die über eine Kupplung einen Synchrongenerator antreibt. Dieser erzeugt Drehstrom mit 400 Volt und 50 Hertz, der für den Betrieb aller stromabhängigen Maschinen und Geräte genutzt wird. Nicht benötigter Strom, der insbesondere in den Nachtstunden anfällt, wird in das öffentliche Netz eingespeist.

Doch das Blockheizkraftwerk bietet natürlich noch viel mehr. Die durch die Stromerzeugung anfallende Abwärme wird über einen ausgeklügelten Kühlkreislauf eingesammelt und dem Heizungssystem mit bis zu 90 Grad Celsius Vorlauftemperatur zur Verfügung gestellt. Durch dieses Vorgehen wird gegenüber der vorherigen Energieversorgung bis zu 30% Primärenergie eingespart. Das bedeutet deutlich weniger Stickoxide sowie deutlich weniger Kohlendioxid und damit leistet Peterseim seinen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgase.

Sebastian Enders vom gleichnamigen Installationsunternehmen ist von dem Projekt begeistert: „Durch die Installation des Blockheizkraftwerkes in Verbindung mit einer modernen Brennwert-Heizungsanlage sowie der Erneuerung der gesamten Regelungstechnik wird das Unternehmen Peterseim die laufenden Betriebskosten erheblich senken können. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir schon im Vorfeld beratend tätig sein durften und unser Wissen in die Planung einbringen konnten“

Diese Investitionen und das Bewusstsein, dass mit den wertvollen und knappen Ressourcen sorgsam umgegangen wird, bedeuten den Mitarbeitern und der Geschäftsleitung der Peterseim Metallwerke sehr viel. Einmal mehr zeigt sich hier, dass es möglich ist, profitabel zu wirtschaften, ohne Mensch und Natur dabei zu vernachlässigen. Für die Peterseim Metallwerke ist diese Investition viel mehr, als einfach nur eine neue Form der Energieversorgung. Sie ist Ausdruck von verantwortlichem und nachhaltigem Denken als Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Kontaktdaten zum ausführenden Unternehmen:
Enders Heizung Sanitär GmbH & Co. KG
Grubenstraße 28
57462 Olpe

Telefon: 02761 946 000
http://www.enders-olpe.de
Ansprechpartner: Thomas und Sebastian Enders

Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Bislang keine Kommentare.

Schreiben Sie einen Kommentar

RSS feed für Kommentare zu diesem Post. TrackBack URL

Powered by WordPress